Die Weinheim-Tagung

Jahr für Jahr treffen sich die Weinheimer Corps an dem Himmelfahrtswochenende am Fuße Ihrer Wachenburg in Weihnheim zu "Ihrer Weinheim-Tagung".

 

Donnerstag
Am späten Donnerstag Nachmittag trifft man sich auf dem Marktplatz bei Bier und Weinschorle mit alten Bekannten. Während die Neuangekommenen den Klängen der Stadtkapelle lauschen, streben die Akteure hinauf zum Rathaus in den Bürgersaal, wo der Oberbürgermeister Weinheims die buntbemützten Gäste willkommen heißt. Jedes Corps hat eine Wirtschaft in Weinheim zur Stammkneipe, Ihrem "Verkehrslokal" erhoben. Dort ist der Anlaufpunkt für Corpsbrüder und Freunde. Zentrum der Aktivitäten bleibt am Donnerstag der Marktplatz, der sich gegen Mitternacht besonders füllt. Punkt zwölf steigt der Mitternachtsschrei mit dem Bergmannslied.

Freitag
Am Freitag teilt sich die Schar der Besucher. Wer nicht zu der offiziellen Tagungsveranstaltung (oWSC) geht nimmt am Fuchsenausflug teil oder nutzt die Gelegenheit zu einem Ausflug in den Odenwald oder nach Heidelberg, um sich dort den Studentenkarzer, das Schloß und das "Seppl" anzusehen. Die Möglichkeiten in und um Weinheim einen schönen Maientag zu verbringen, sind vielfältig. Nachmittags trifft man sich dann wieder auf der Burgruine Windeck zum Dämmerschoppen. So allmählich finden auch die Weinheimer Bürger den Weg zu den "Schdudende". Mit guten Freunden auf der breiten Burgmauer zu sitzen, während die Dämmerung langsam hereinbricht - da genügen eine Flasche Wein und drei Gläser zum Glück. Wie am Vorabend gibt es dann auch wieder den Mitternachtsschrei.

Samstag
Am Samstag gibt es volles Programm auf der Wachenburg. Begonnen wird, viel zu früh, mit einer Totengedenkfeier. Im Anschluß findet der Festakt im Kapitelsaal der Burg mit zahlreichen Gästen aus Kultur und Politik statt, die sich u.a. an einer Festrede zu einem Thema aus der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik oder Philosophie erfreuen können. Nach dem Festakt findet um 18 Uhr der Festkommers statt. Hier gibt es Gelegenheit in großer Korona bei Bier alte Studentenlieder zu singen und sich auf den folgenden Fackelzug zu freuen. Mit dem Fackelzug von der Wachenburg hinunter zum Marktplatz wollen sich die Corpsstudenten bei den Weinheimern für die erfahrene Gastfreundschaft bedanken. Dort angekommen, wird die Weinheimtagung offiziell für beendet erklärt. Das tut der freudigen Stimmung jedoch keinen Abbruch und so sitzt man in geselliger Runde mindestens bis zum Mitternachtsschrei zusammen.

Sonntag
Am Sonntagmorgen findet auf der Wachenburg als letzte Veranstaltung der Frühschoppen statt. Auch hier sind Gemütlichkeit, Stimmung und Frohsinn Trumpf, schließlich gilt es sich würdig zu verabschieden von den alten und den neugewonnenen Freunden, den Alten Herren, von Weinheim und der Wachenburg. Und so mancher denkt dann im Geiste: "Auf Wiedersehen im nächsten Jahr".

 

Geschichte des Corps Teutonia ] Chronologie des Corps Teutonia ] Entstehung der Corps ] Bestimmungsmensur ] [ Weinheim-Tagung ] Kneipe? ]

 
 
Zum SeitenanfangTell-a-Friend
Corps Teutonia Stuttgart
05.08.2013
 
© by Corps Teutonia 1998-2013